Radsportwochenende zweiter und dritter Tag

Von Freitag, den 01.07.11 bis Sonntag, den 03.07.11 führte die Radsportabteilung des MTV Langlingen ein „Radsportwochenende" im Rahmen der Jugend-Sportwoche durch.

Am zweiten Tag, Samstag, stand der „Große Preis von Langlingen" auf dem Programm. Die Fahrt sollte über 100 Km gehen und in zwei Phasen ablaufen. In der ersten Phase war ein moderates Tempo angesagt, damit auch „nicht so gut trainierte" Fahrer im Feld mit rollen konnten. In der zweiten Phase war die Strecke freigegeben für das eigentliche Rennen. Immerhin 13 Starter versammelten sich um 11:45 Uhr vor dem Feuerwehrgerätehaus, es drohte sehr schlechtes Wetter zu werden und so wurde noch diskutiert, ob überhaupt gefahren werden sollte. Nach einer kurzen Begrüßung ging es um 12:15 Uhr dann doch auf die Strecke. Sie führte das Fahrerfeld zuerst nach Lachendorf und von da aus weiter über Ohe, Höfer, Endeholz nach Eldingen. Dann ging es weiter über Steinhorst nach Zahrenholz und wieder Richtung Eldingen um nur einige Orte zu nennen. Der Rückweg führte dann wieder über Lachendorf und Wienhausen nach Langlingen wobei ab Wienhausen Ortsausgang die Strecke freigegeben wurde für den Sprint um die ersten drei Plätze. Das Tempo wurde dann richtig schnell! Bis zuletzt setzte sich jedoch eine Dreiergruppe ab und kam etwas auseinander gerissen ins Ziel. Sieger wurde Rüdiger Hadel, zweiter Jörg Thonnard und dritter Albert Ungermann. Als alle Fahre über den Zielstrich gefahren waren, fing es in Strömen an zu Regnen, was uns dann natürlich nicht mehr störte! Herzlichen Glückwunsch an die Sieger!

Foto1

 Gruppenfoto der Teilnehmer vor dem Rennen

 

Am dritten Tag, Sonntag, stand eine Trainingsfahrt zum Ausklang unseres Radsportwochenendes auf dem Programm. Die Strecke sollte über 100 Km. zum VW-Testgelände nach Ehra-Lessin und wieder zurück gehen. Leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht und so fiel dieser Tag komplett ins Wasser!

Abschließend möchten wir uns als Radsportsparte auch noch bei den Organisatoren der Jugendsportwoche für die gute Zusammenarbeit bedanken. Auch herzlichen Dank an den Künstler für den Zielstrich (der Name ist der Redaktion bekannt)! Vielen Dank auch an die Feuerwehr für die Streckenposten. Ganz besonders danke auch noch an unsere eigenen Helfer für Zeitnahme und Rennmoderation B. Kerl, T. Kerl, F. Schallinske, das Aufbauteam für die Startrampe usw. usw.!

Hans-Hermann Kerl

 

Aktualisiert (Donnerstag, den 06. Februar 2020 um 19:30 Uhr)