Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt 

Rivalität nicht nur auf dem Papier

Der vergangene Spieltag hatte es in sich. Schließlich war ein Derby zwischen dem TuS Bröckel II und dem MTV Langlingen III angesetzt. Wir erinnern uns nur zu gut an vergangene Spielzeiten, in denen sich Mannschaften beider Parteien nichts schenkten. Es wurde gefightet in jeder Minute und es ging Zahn um Zahn, hier ein Trick um den Gegner schlecht aussehen zu lassen und der nächste sollte womöglich schon der Geniestreich sein, welcher zum Torerfolg führt.
Auch in diesem Spiel sollte es so sein und so nahm ein Spiel seinen Lauf. Das Spiel nahm von Beginn an Fahrt auf und bis zur 90. Spielminute schenkten sich beide Mannschaften nichts. Schließlich ging es soweit, dass diese Partie 2:2 endete. Für den Einen mag es etwas glücklich ausgesehen haben und für den Nächsten mag dieses Ergebnis wiederum ärgerlich sein. Jedoch hielt dieses Derby genau das was eine solche Partie ausmacht, nämlich nicht nur Rivalität auf dem Papier sondern auch auf dem Platz auszustrahlen.

 

Es spielten:
F. Wiedenroth, N. Hoffmann, A. Blender, T. Hollo, T. Schepelmann, J.-C. Meyer, L. Deneke, M. Kepper, A. Jeske, S. Maaß, C. Keßler, N. Grote, T. Surborg

 

Es trafen:
1:0 (18.)
1:1 S. Maaß (36.)
1:2 (43.)
2:2 T. Hollo (87.)

Spieler des Spiels:
T. Schepelmann ist der Mann des Tages, der sein erstes Spiel für die dritte Herren bestritten und sich zugleich hervorragend etabliert hat. In schwierigen Situationen behielt er ein ruhendes Auge um Konter der Gegner durch gutes Stellungsspiel zu vereiteln und einen neuen Gegenangriff einzuleiten.