Erfolgreicher Jahresauftakt für die Langlinger Roadrunners


Moin moin,

der Hannover-Marathon letzten Sonntag war mit einer Rekordbeteiligung von rund 18.000 Läuferinnen und Läufern wieder ein Highlight und musste dieses Jahr leider mit einer Roadrunners-Notbesetzung absolviert werden.
Rafael Drazyk, Uli Franz und Petra Hahn hatten ihre Läufe abgesagt, weil sie teilweise krankheitsbedingt nicht gut trainiert waren. Silvia Rieckmann hatte sich zur Vorbereitung auf ihren 72km Rennsteiglauf am 17. Mai für den Bielefelder Hermannslauf entschieden, der von der Streckenbeschaffenheit der Rennsteigstrecke im Thüringer Wald ähnelt.

So starteten in Hannover für den MTV nur Henning Meyer über die Marathondistanz sowie Claudia Münch und ich in der Halbmarathondistanz.
Henning startete etwas übermütig und legte die ersten 10km seiner 42,2km-Herausforderung in 53min zurück, was viel zu schnell war. Die Quittung bekam er auf den letzten Kilometern in Höhe der Herrenhäuser Gärten, wo er sein Tempo drastisch reduzieren musste, um das Ziel überhaupt noch zu erreichen. Sein Zieleinlauf bei 4:10Std. war trotzdem eine sehr gute Leistung bei sonnig, warmen Wetter.

Apropos Wetter, der Hermannslauf am gleichen Tag wurde bei Regen, Kälte und auf ‘ner matschigen Piste durchgeführt – "die reinste Schlammschlacht" berichtete Silvia und war wohl etwas neidisch auf unser hannöversches Frühlingswetter. Silvia beendete die 31,1km in 3:08Std.

Claudia lief in Hannover trotz wochenlanger Achillessehnenprobleme in der Vorbereitung eine gute Zeit von 1:59Std. beim Halbmarathon. Ich hatte mir eine 1:48 wie in Wolfsburg 2013 vorgenommen, die ich mit 1:51Std. leider um 3min. verfehlte.
Auf jeden Fall war Hannover wieder ein gigantisches Erlebnis und wir werden alles daransetzen, nächstes Jahr bei der 25-jährigen Jubiläumsveranstaltung in Hannover mit einer größeren MTV-Mannschaft dabei zu sein – Henning hat sich für den Marathon schon angemeldet.


Ich möchte hier noch kurz auf den erfolgreichen Saisonbeginn der Langlinger Roadrunners zu sprechen kommen.
Bei den Kreismeisterschaften im Cross- und Waldlauf am 18. Januar in Offen/Bergen konnten Henning, Uli und ich in der Mannschaftswertung den dritten Platz über die 9km Langstrecke für den MTV erreichen.
Die Stecke war wirklich eine Herausforderung der besonderen Art mit einer ca. 500m langen Steigung gleich nach dem Start, auf der man schnell seine "Betriebstemperatur" erreichte. Die darauffolgende Waldstrecke hatte es ebenfalls in sich, weil es sich nur um einen schmalen, unebenen Trampelpfad mit zahlreichen Baumwurzeln handelte, der dem Läufer volle Konzentration abverlangte. Die 1.800m lange Strecke musste 5 Mal durchlaufen werden, was zur Folge hatte, dass man von den Top-Läufern überrundet wurde. Sowas motivierte zwar zusätzlich, führte einem aber auch deutlich vor Augen, dass man keine 30 mehr ist.

Weitere Events mit Beteiligung unserer Langlinger Roadrunners fanden im ersten Quartal /2014 in Celle beim WASA-Lauf, in Springe und Berlin beim Halbmarathon und in Bonn beim Marathon statt.
Alle Ergebnisse hierfür sowie weitere Veranstaltungen und unsere persönlichen Bestleistungen könnt ihr wie gewohnt unter nachfolgend aufgeführten Links nachlesen.

Abschließend noch einen herzlichen Glückwunsch an Magdalena Drazyk, die beim Wasa-Lauf ihren ersten Wettkampf (10km-Strecke) erfolgreich absolvierte.


Laufender Gruß
Jens


Ergebnisse:
http://www.bullerdieck-schubert.de/jbs/Spo-05-Lauftreff.html

Persönliche Bestleistungen:
http://www.bullerdieck-schubert.de/jbs/Spo-09-Bestleistungen.html


Für den Inhalt verlinkter Seiten übernimmt der MTV-Langlingen keine Haftung



.

Aktualisiert (Donnerstag, den 01. Mai 2014 um 16:26 Uhr)